Übung – Eingeklemmter Forstarbeiter

Übungsannahme war eigentlich ein abgestürzter Paragleiter.
Dieser stürzte direkt neben einem Forstarbeiter, der gerade dabei war einen Baum zu fällen, in den Wald! Vor lauter Schreck war er unachtsam und wurde vom fallenden Baum am rechten Fuß eingeklemmt! Der Forstarbeiter konnte aber noch mit dem Handy die Alarmierung durchführen.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort, Gott sei Dank am Waldrand mit einer Zufahrtsmöglichkeit für beide Fahrzeuge, wurde von der Einsatzleitung festgestellt, dass der Paragleiter zwar, laut seinen Angaben ein gebrochenes Bein hatte und in ca. 10 Meter Höhe in einem Baum hängen geblieben ist, ansonsten aber keine Verletzungen aufwies.
Daher wurde zuerst das Hauptaugenmerk auf den eingeklemmten Forstarbeiter gelegt. Ein Feuerwehrsanitäter-Trupp begann sofort mit der Betreung des Eingeklemmten. Dieser war schwer schockiert und ging fast auf die Sanitäter los.
Es musste ihm sogar sein Werkzeug entwendet werden um nicht Gefahr zu laufen sich oder andere zu verletzen.
Ein Mann wurde abgestellt um den Paragleiter gut zuzureden und zu beobachten und der Rest der Mannschaft kümmerte sich um die Stabilisierung des Baumes, der in Höhe des rechten Unterschenkels, den Forstarbeiter eingeklemmt hatte.
Durch die große Mannschaftszahl konnte auf Hebegeräte verzichtet werden und der Baum soweit gelüftet werden um den Forstarbeiter darunter zu befreien.

Danach begann die Höhenrettung de Paragleiters.
Übung(Teil2) – Abgestürzter Paragleiter

  • FF Kapfenberg-Parschlug
    mit TLF-A 3000 und LKW-A
    mit 12 Mann
  • Übungs-Organisatoren:
    HLM Christian Jurse  & OFM Christian Steindl
  • Übungs-Einsatzleiter: OBI Daniel Pichler
  • GrpKdt LKW:  BM Stefan Weitzer

Related posts