KHD International übt zwei Tage in Kärnten

Vom 09.-10.05.2014 übte die steirische Feuerwehreinheit GFFFV (Ground Forest Fire Fighting using Vehicle) des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) International in Kärnten im Einsatzgebiet südlich des Wörthersees.

Erstmals waren dieses Jahr auch Kameraden der Feuerwehr Parschlug bei dieser Übung beteiligt. Diese besondere Einheit der Feuerwehr wird im Notfall international eingesetzt, um bei Waldbränden schnellstmöglich die Kontrolle über das Geschehen zu erlangen und den Brand zu löschen.

Zahlreiche Einsatzorganisationen aus Steiermark, Kärnten, Italien und Slowenien nahmen an der Übung teil. Darunter waren neben den Feuerwehren auch die Polizei, das Rote Kreuz, das Österreichische Bundesheer, Bergrettung, Wasserrettung, Österreichische Rettungshundebrigade, Samariter Hundestaffel, die Höhlenrettung, Civile Protezione (Zivilschutz) und Corpo Forestale (Forstwache).

Die Aufgabe unserer Einheit lag bei dieser Übung, einen rasch ausbreitenden Waldbrand unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Dabei wurden Schlauchleitungen von über 3 km verlegt und zahlreiche Pumpen eingesetzt. Auch die Luftunterstützung mittels Hubschrauber war gegeben.

khdint20142a khdint20141 khdint20142

Related posts