Übung – Verletzter Forstarbeiter

Datum: 4. April 2016 
Alarmzeit: 18:00 Uhr 
Alarmierungsart: Übungsalarm 
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten 
Art: Übung  > Technische Übung  
Einsatzort: Parschlug – Anwesen Gruber 
Einsatzleiter: HLM Andreas Spreitzhofer 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: TLF-A 3000 Parschlug, LKW-A Parschlug, Pongratz Anhänger 230 
Weitere Kräfte: Privat PKW 


Einsatzbericht:

Übungsannahme war ein verletzter Forstarbeiter der im Wald zu retten ist.
Die Übung wurde von HBI Daniel Pichler und OFM Mark Krause vorbereitet.

Nach Alarmierung der FF Kapfenberg-Parschlug rückte diese mit TLF-A 3000 und LKW-A mit 11 Mann zur Einsatzstelle aus.
Der Einsatzort war nur „grob“ bekannt, da es keine genaue Adresse gegeben hat. Auf dem Weg dorthin versperrte ein PKW mit Anhänger den Weg.

Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass ein zweiter Forstarbeiter der Feuerwehr entgegenfahren wollte um diese einzuweisen und in der Hektik einen Unfall verursacht hat.
Ein SAN-Trupp übernahm sofort die Betreuung der geschockten Person. Die Person konnte grobe Anweisungen geben wo sein Kollege aufzufinden ist.
Im Wald angekommen wurde der Verletzte erstversorgt und mit Schaufeltrage auf ein Spine-Board gebettet und von 4 Mann aus dem Wald auf den nächsten Forstweg getragen. Dort wurde er mitsamt des Spine-Boards in die Korbtrage gelegt und nach Fixierung, der Straße entlang, zur „eingetroffenen Rettung“ getragen.

Nach einer Schlussbesprechung, wo HBI Pichler seine Zufriedenheit mit der 1. Übung im Jahr 2016 ausgedrückt hat, lud er die Kameradinnen und Kameraden zu einer Jause zu sich nach Hause ein! Herzlichen Dank!

Related posts