Fahradsturz – Bremshebel steckte in Oberschenkel

Datum: 21. April 2016 
Alarmzeit: 19:39 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm, SMS-Alarmierung 
Dauer: 1 Stunde 51 Minuten 
Art: Einsätze  > Technischer Einsatz  
Einsatzort: Edelmannweg 
Einsatzleiter: HBI Daniel Pichler 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: TLF-A 3000 Parschlug, LKW-A Parschlug, MTF-A Parschlug, TLF-A 2000 Göritz-Pogier 
Weitere Kräfte: Notarzt, ÖAMTC-Rettungshubschrauber, Rettung 


Einsatzbericht:

Am 21.04.2016 wurde die FF Kapfenberg-Parschlug um 19:39 Uhr mit dem Alarmcode“ T11 -Menschenrettung – Kind mit Rad gestürzt – Lenker steckt im Oberschenkel“ alarmiert.

Auf der Anfahrt wurde die Nachbarfeuerwehr FF Göritz-Pogier nachalarmiert, damit auch ein Hydraulisches Rettungsgerät vor Ort ist falls es nötig ist.

Das Rote Kreuz war beim Eintreffen bereits vor Ort und hatte schon mit der Erstversorgung des 11 jährigen Burschen begonnen.
Bei einem Unfall mit seinem Fahrrad stürzte er laut Einsatzleitung des Roten Kreuzes so unglücklich, „dass er sich einen Teil des Lenkers in den Oberschenkel gerammt hat“.
Das Eisenteil wurde demontiert und er musste mit dem Eisenteil im Bein in die Kinderklinik geflogen werden.

Die Feuerwehr übernahm die Absicherung der Unfallstelle und die Einweisung des Hubschraubers.

Die Kameraden der FF Kapfenberg-Parschlug wünschen gute Besserung!

 

-> Hier auch ein Bericht der Kleinen Zeitung

Related posts